Barrierefreie Darstellung Barrierefrei   Suche   Kontakt   Sitemap   Impressum   E-Mail senden Aktuelle Seite drucken
Stadt Reichelsheim in der Wetterau
Zum Rathaus 1 · 61203 Reichelsheim · Telefon: 06035 1001-0
Willkommen

Anregungen Verkehrs-
situation im Stadtgebiet



Herzlich Willkommen !

 
Ich freue mich sehr über Ihr Interesse an unserer Gemeinde.
 

Ein direkter Kontakt zu allen Bürgerinnen und Bürgern ist mir sehr wichtig. Ich bin für Sie ansprechbar. Wenden Sie sich gerne mit Ihren Fragen, Wünschen oder auch mit Ihrer Kritik direkt an mich.

Sie können dies einfach per E-Mail oder telefonisch tun.

Sobald sich die Situation etwas entspannt, werde ich mit meiner Bürgersprechstunde starten und auch persönliche Gespräche ermöglichen.

Nun aber steht erst einmal der Schutz unserer Gesundheit im Vordergrund.
Passen Sie gut auf sich auf!


Ich lade Sie herzlich dazu ein, unser Reichelsheim mit seinen sechs Stadtteilen und zahlreichen Besonderheiten kennenzulernen und gemeinsam mit Kommunalpolitik und Verwaltung eine lebens- und liebenswerte Heimat zu gestalten.


Herzliche Grüße

Ihre Bürgermeisterin

Lena Herget-Umsonst

E-Mail:
Buergermeisterin@Stadt-Reichelsheim.de
Telefon: 06035/1001-10

Sie sind hier:  Home  ->  Willkommen  ->  News-Überblick  -> 

"D A M A L S"

 
 

 

Reichelsheim:
Blick auf die Bingenheimer Straße Anfang der 1960er Jahre.
Die Hauptstraßen in Reichelsheim wurden bereits 1952 mit einer Schwarzdecke versehen, jetzt sollen auch die gepflasterten Gehwege mit den großzügigen breiten „Gossen“ verschwinden. Die Gehsteige werden zu den Straßen hin mit Randsteinen abgegrenzt und  ordentlich geteert. In alten Zeiten hat man die Leute häufig auf der Straße laufen sehen, weil die buckeligen und bei schlechtem Wetter glatten Kopfsteinpflaster eher nicht so gut zu begehen waren. Liebevoll hat man diese Steine auch Katzeköpp genannt.
Es sollte dem stetig anwachsenden Verkehr und der Sicherheit der Fußgänger Rechnung getragen werden. Nun ja … wer diese damals “neuen“ Randsteine noch in Erinnerung hat, wird sehr wahrscheinlich in dem Begriff Gehsteig seine ganz eigentümliche Bedeutung wieder finden. Wenn seinerzeit die Straßen und Gehwege … man würde heute sagen, eher Alten- und Behindertengerecht ausgestaltet waren, mußte man nach der Neugestaltung förmlich auf den Gehweg steigen.
Rechts im Bild übrigens die Bauspenglerei, Gas- und Wasserinstallation Adolf Laux. Im Hinterhof war ein Laden, in dem gab es alle möglichen Utensilien, Gerätschaften und Kleinteile für Haus und Küche zu kaufen. Gasöfen und auch Herde und vor allem auch das Gas dazu.
Ein Haus weiter gab es die Metzgerei Friedrich mit der Gaststätte “Zur Rose“
Gegenüber, auf der anderen Straßenseite, befand sich seit Mitte der 1950er Jahre das Textilgeschäft der Familie Schäfer.
Und dort, wo heute noch der “Papierladen“ der Familie Walther existiert, konnte man damals schon bei Familie Hofmann seinen Schulbedarf decken.
 
Auch diese Aufnahme stammt aus dem Nachlass von Willy Nohl und wurde uns von Familie Dörfler zur Verfügung gestellt.
 
Verantwortlich und Ansprechpartner:
Horst Diehl
Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)
Bingenheimer Straße 29
61203 Reichelsheim
E-Mail: h.diehl@web.de

 


C  O  R  O  N  A 
Informationen
der Stadt Reichelsheim:


Impftermin-Service
Informieren Sie sich!

Reichelsheimer Impf -"Taxi"
Informieren Sie sich!

Einlassregelungen Rathaus
Vereinbaren Sie Termine!
 

Bürgerhäuser und Grillplätze
weiterhin geschlossen

Bürgerhilfe Reichelsheim
Informieren Sie sich! 

Corona-Info Land Hessen
Aktuelle Landesinformationen

  

Corona-Info Wetteraukreis
Aktuelle Kreisinformationen


Stadtplan Reichelsheim