Das historische Rathaus in Reichelsheim Bingenheimer Str. 33

Weitere Termine ! Jeder kann mitmachen!

25.01.2023:
Nächste Termine für das Mitmachprojekt:

Freitag, den 10.02.2023:

  • 9:15 Uhr Treffpunkt Rathaus zur Fahrgemeinschaftsbildung nach Burkhards
  • 10:00 Uhr Treffpunkt bei Herrn Hofmann, Niddergrund 58, 63697 Schotten Ortsteil Burkhards.
    Der Schnitttermin wird 4-6 Std dauern.

Samstag, den 11.02.2023:

  • 10:00 Uhr Bergwerksee (Weckesheimer Seite im Bereich der Picknickbänke) – Pflanzen der Weiden

Sonntag, den 12.02.2023:

  • 10:00 Uhr Bergwerksee – Pflanzen der Weiden

Interessierte können jederzeit noch in das Projekt einsteigen!

09.01.2023:
„Für die Entwicklung unserer Bergwerksees ist eine aktive Bürgerbeteiligung enorm wichtig. Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger nicht nur in die theoretischen Vorüberlegungen einbinden, sondern ihnen auch Möglichkeiten zum konkreten Mitmachen bieten“, sagt Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst (SPD). Den ersten Aufschlag habe man mit der Informationsveranstaltung im September 2022 in Weckesheim gemacht. Hier wurden die aktuellen Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung, die den Entwicklungsrahmen vorgeben, vorgestellt und Raum für Beteilungen von unterschiedlichen Interessensgruppen aufgezeigt. „Wir haben zwischen Weckesheim und Dorn-Assenheim einen wunderschönen See, den es gemeinsam zu entwickeln gilt. Dies braucht Zeit, Geld und das engagierte Einbringen Vieler“, so Herget-Umsonst weiter.  

Das erste Mitmachprojekt ist das Anlegen eines Weidenpavillons unter Anleitung des Weidenkünstlers Thomas Hofmann. „Inspiriert durch die Natur gibt es viele Möglichkeiten wachsende Weidenräume zu pflanzen und gestalten“, so Hofmann. In diesem Sinne konzipiert und leitet er seit 1998 zahlreiche Projekte. Aus natürlichen Materialien, die in der Region vorhanden sind, entstehen kunstvoll geflochtene, grünwachsende Räume in unterschiedlichen Formen und Größen.

Am Bergwerksee soll ein 12 bis 13 Meter großer und 5 bis 6 Meter hoher Naturraum entstehen, der für kleinere Veranstaltungsformate, Trauungen, aber auch einfach zum Verweilen im Schatten genutzt werden kann. Abgerundet wird das Projekt mit wachsende Weidenskulpturen, die um den Pavillon herum gepflanzt und geformt werden können.  

 „Wir laden die Bürgerinnen und Bürger ein, aktiv an der Entstehung und Pflege des Weidenpavillons mitzuwirken“, so Herget-Umsonst und Hofmann.

Der Standort des Weidenpavillons wurde im Rahmen der öffentlichen Informationsveranstaltung im September 2022 festgelegt. „Wir haben den Standort nicht nur vorgestellt, sondern auch direkt auf dem Seegelände durch Markierungen und Holzposten veranschaulicht“. Zudem wurde an diesem Abend bereits nach möglichen Namen für das Projekt gesucht.  

Nun geht es an die Umsetzung. Projektstart ist am Samstag, 21.01.2023 um 10:00 Uhr am Bergwerksee. An diesem Tag wird Herr Hofmann eine Flechtdemonstration an einem kleinen Beispiel vorführen. Anschließend möchte er mit einer Gruppe interessierter Bürgerinnen und Bürger nach Glauburg-Stockheim fahren, um Flechtweiden zu schneiden.  

Die Termine im Überblick:

  • Samstag, 21.01.2023, 10:00 Uhr – Treffpunkt Bergwerksee (Weckesheimer Seite: Am Fußweg im Bereich der Picknickbänke)  
  • Freitag, 10.02.2023 Pflanzweiden schneiden
  • Samstag, 11.02.2023 und Sonntag, 12.02.23 Weiden setzen

Innerhalb der anschließenden vier Wochen gibt es noch weitere Termine zum Herstellen des Pavillons (Formen, Stabilisieren und Flechten). In dieser Zeit wird es auch einen dreitätigen Flechtkurs geben.

Die einzelnen Termine werden mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nochmals individuell abgestimmt. Es besteht keine Pflicht an allen Tagen teilzunehmen; das Helfen an einzelnen Tagen ist auch möglich. 

Interessierte können sich ab sofort bei Andrea Fourier, Telefon 06035/ 100 111, E-Mail fourier@stadt-reichelsheim.de, anmelden.  

Weitere Informationen rund um das Thema Weidenkunst können hier gefunden werden: www.weidenkuenstler.de.